Title Image

Persönlich wachsen.

»Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.«
Galileo Galilei

Dale Schwarz, amerikanische Autorin und Business Coach, hat in ihrem Buch Facilitative Coaching den Coachingprozess als „mutual learning“ (gegenseitiges Lernen) bezeichnet.

Dies ist für mich DAS Kernelement des Coaching Ansatzes:

Coaching ist eine Begegnung auf Augenhöhe. Dabei bin ich darauf eingestellt, ebenso von ihnen zu lernen, wie umgekehrt. Ein solcher Prozess kann zwangsläufig nur “ergebnisoffen” sein. Er folgt keinem Standardplan oder Format. Ich entscheide nicht, was “gut für Sie ist”, sondern schaffe einen Rahmen in dem Sie die Verantwortung für den Inhalt des Gespräches behalten und Ihre ganz eigene, situativ passende Lösung finden.

Methodisch orientiere mich an aktuellen Erkenntnissen und wissenschaftlich untersuchten Wirkprinzipien aus Neurowissenschaft, Psychologie und Verhaltensforschung. Mein „innerer Kompass“ ist dabei eine systemische Beratungshaltung.

Weil aber Menschen, Themen und Situationen unterschiedlich sind, greife ich außerdem auf Ansätze und Methoden aus dem Konfliktcoaching, Emotionscoaching (emTrace) dem Neuroliguistischen Programmieren (NLP) und der hypnosystemischen Arbeit nach Gunther Schmidt zurück.